Dropshipping Magazine
Interviews

12 Fragen an Markus Wilsdorf

DROPSHIPPING-BETRIEBSWIRT ABSOLVENT IM INTERVIEW MIT JASMIN, EXPERTISEROCKS

Über Markus Wilsdorf
Mein Name ist Markus Wilsdorf wohne in Rheinland-Pfalz bin Vater von 4 Kinder und 2 facher Opa. Von Beruf bin ich Fachberater Agrar im Außendienst und bin dadurch natürlich täglich im aktiven Verkauf unterwegs. Seit Jahren interessiere ich mich schon für den Bereich E-Commerce und habe natürlich auch schon einiges mal ausprobiert und auch kläglich gescheitert.

Wie und wann bist Du erstmalig mit Dropshipping in Berührung gekommen?
Ich denke wie jeder andere ist man auf FB in diverse Gruppen eingetreten, die sich mit dem Thema Online Geld verdienen auseinandersetzen. Für mich stand fest das ich einen Nebenjob suche, um auch mir ein gewisses Nebeneinkommen zu sichern. Dort in diesen Gruppen sieht man dann natürlich auch viele Werbungen von Menschen die „Millionen“ mit Dropshipping verdient haben. Also ergo est. Man glaubt natürlich erstmal den ganzen „Guru´s“ und kauft sich einen Kurs. Natürlich bin ich den einfachen weg gegangen mit Shopify und China-Dropshipping, darauf sind ja die meisten Kurse auch ausgelegt. Was man dann allerdings feststellt „ohne Werbung verdient man kein Geld“, also wieder ein weiterer Kurs wie schalte ich Fb Ad´s und dann ans eingemachte . Soweit die Theorie die natürlich dann kläglich scheiterte weil ich weder ein „winning Product“ hatte noch die Erfahrung, ergo est das einzige was stieg waren meine Werbekosten.
Daher entschied ich mich dann auf das sogenannte „arbitrage“ Dropshipping mich zu konzentrieren. Sprich Amazon zu eBay , dieses Modell ist zwar sehr einfach , hat aber nicht die nötigen Margen abgeworfen und auch durch die neuen eBay Regeln musste dieses Geschäftsmodell eingestellt werden.

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

29
0