Dropshipping Magazine
Start-Up

Diese 10 Fehler musst Du vermeiden

Dropshipping wird immer beliebter – vor allem für E-Commerce Einsteiger. Denn anhand von Dropshipping lassen sich Vielzahl von Produkten im eigenen Online-Shop anbieten, ohne dass diese tatsächlich eingekauft, bezahlt und gelagert werden müssen. Um ein erfolgreiches Dropshipping Modell zu betreiben, sollten jedoch einige Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Damit beugst du unnötigen Verlusten und Enttäuschungen vor. Wenn du die nachfolgenden Fehler vermeidest, hast du gute Chancen, ein erfolgreiches Geschäft mit Hilfe von Dropshipping aufzuziehen.

NUMMER 1 Du hast die Lieferfähigkeit deiner Waren nicht hinreichend geprüft.

Ist ein Produkt in deinem Online-Shop verfügbar, jedoch nach Abschluss einer Bestellung nicht lieferbar, verlierst du das Vertrauen deines Kunden. Darüber hinausbesteht die Gefahr, dass du mit einer schlechten Bewertung in einer der zahlreichen Bewertungsplattformen rechnen musst. Bestellt ein Kunde mehrere Produkte und eines ist aktuell nicht wie angegeben verfügbar, kann dich das auch wirtschaftlich treffen. Denn dann musst DU unter Umständen die doppelten Versandkostentragen. Arbeite deshalb mit Verkäufern bzw. Dropshipping-Programmen, die in Echtzeit Warenbestände aktualisieren oder nutze unsere Software.

NUMMER 2 Du hast Markt, Konkurrenz sowie deine Kunden nicht ausreichend analysiert.

Zuerst solltest du überprüfen, ob deine Produkte eine entsprechende Nachfrage am Markt aufweisen. Denn ohne einen Bedarf auf Kundenseite werden sich deine Produkte nicht verkaufen. Analysiere also unbedingt das Marktpotenzial deiner Handelskategorie und deiner Produktsparte. Untersuche in diesem Kontext nicht nur die potenzielle Beliebtheit deiner Produkte, sondern verschaffe dir auch einen Überblick über deine wichtigsten und erfolgreichsten Konkurrenten. Damit überprüfst du erstens, ob noch Platz für einen weiteren Anbieter – Dich- am Markt ist. Zweitens, mit welcher Strategie und mit welchen Preisen deine Mitbewerber am erfolgreichsten sind. Hieran kannst du dich dann später orientieren. Im Optimalfall findest du eine Nische, die noch nicht ausreichend besetzt ist, jedoch stark nachgefragt wird. Erscheint dir dein gewählter Produktbereich nach deiner Analyse wenig erfolgversprechend? Dann geh kein Risiko ein und entscheide dich lieber für andere Produkte!

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

21
0