Dropshipping Magazine
News

Auslandsinkasso für Online-Bestellungen

Lesezeit: 2 Minuten

Der Full-Service-Payment-Provider Novalnet bietet jetzt auch das Auslandsinkasso an. Damit senkt das Unternehmen aus Ismaning bei München das Risiko seiner Kunden aus dem E-Commerce für Forderungsausfälle bei Auslandsgeschäften und erweitert weiter seine Leistungspalette. Durch Kooperationen mit internationalen Partnern entfallen die typischen Probleme beim Forderungsmanagement und Inkasso in anderen Ländern.

Viele Kunden der Novalnet-AG verkaufen ihre Waren und Leistungen weltweit. Ausstehende Zahlungen einzufordern, ist bei ausländischen Debitoren jedoch noch schwieriger und aufwendiger als innerhalb Deutschlands. Zum einen gilt es, Sprachbarrieren zu überwinden. Zum anderen gibt es länderabhängig unterschiedliche rechtliche Regelungen und Gepflogenheiten hinsichtlich des Mahn- und Inkassoverfahrens. Zusätzlich können kulturelle Unterschiede die Kommunikation erschweren. Ohne Inkassoservice bleibt vielen Händlern oft nur die Option, Forderungsausfälle hinzunehmen. Das kann hohe Verluste verursachen und auf Dauer existenzbedrohend sein.

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

26
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!