Dropshipping Magazine
Marktplätze / Plattformen News

Stichprobe der Verbraucherzentrale zu „Amazon’s Choice“: Amazons fragwürdige Empfehlungen

Der Branchenprimus propagiert ein prominentes Gütesiegel: „Amazon’s Choice“ – eine Kaufempfehlung, die Onlineshoppern die Qual der Wahl ersparen soll. Gepappt wird es auf angeblich „top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis“. Doch die Kriterien für die Auswahl der Artikel sind nebulös und fragwürdig. Eine Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW zeigt: Wer Amazons Empfehlung vertraut, verpasst oft bessere Offerten.

Er taucht immer häufiger an Produkten auf: ein schwarzer Balken, in dessen Innerem „Amazon’s Choice“ in weiß und orange zu lesen ist. Seit nunmehr zwei Jahren kennzeichnet der Branchenprimus einen Teil seines hiesigen Sortiments mit dem Qualitätslabel.

Laut einer Studie kann es den Umsatz dramatisch pushen: „bis zu 300 Prozent“ würden sich Artikel mit Choice-Signet besser verkaufen.

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

41
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!