Dropshipping Magazine
Preiskalkulation

Was haben Dropshipper mit Casting-Show-Kandidaten gemeinsam?

Opportunitätskosten sind entgangene Erlöse, die zustande kommen, wenn vorhandene Möglichkeiten (= Opportunitäten) nicht wahrgenommen werden. Aber schauen wir etwas genauer hin. Es handelt sich hierbei um entgangene Erlöse, weil du als Firmenlenker vorhandene Möglichkeiten also nicht wahrgenommen hast. Das klingt nach einer bitteren Pille, trifft aber auf viele der mir bekannten Dropshipper zu. Ich stelle in Workshops daher gerne die folgende Frage: „Was haben Castingshows und Opportunitätskosten von Dropshippern gemeinsam?“

Okay, ich helfe ☺

Wir können sie tagtäglich im Trash-TV bewundern – all jene Kandidaten, die sich trauen sich vor der ganzen Nation ins Ungewisse zu stürzen und dabei nicht selten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Oft sind sie unvorbereitet und überschätzen sich deutlich. Dieses Phänomen lässt sich jedoch leider nicht nur im Rahmen von Castingshows beobachten, sondern auch im Hinblick auf selbstständige Dropshipping-Betreiber.

Selbstvertrauen und ein gesundes Mindset sind gewiss gut, aber wir sollten separatisieren. Ich habe die Gemeinsamkeiten von Casting-Show-Teilnehmern und Gründern einmal anschaulich im Folgenden zusammengefasst. Die Idee kam mir in einem Workshop und es hat sich sehr gut bewährt – einfach aus dem Grund, da Opportunitätskosten ein recht trockenes Thema sind und diese Shows aus dem Fernsehen irgendwie jeder kennt. Ich verspreche dir, im Anschluss verstehst du haargenau, was es mit Opportunitätskosten und entgangenen Erlösen auf sich hat. Beginnen wir mit dem typischen Fehler von Casting-Show-Kandidaten und Neugründern gleichermaßen:

Viele starten unvorbereitet und folgen dem Mantra: „Wird schon gut gehen“. Im Gegensatz zur Castingshow geht man beim Dropshipping dabei jedoch finanzielle Risiken ein (im Verhältnis zwar geringer als in vergleichbaren Handel-Modellen, aber dennoch). Von rechtlichen Fallstricken gar nicht erst angefangen. Diese gilt es mit guter Vorbereitung zu vermeiden, dass du dieses Magazine liest ist ein guter Anfang. Erinnern wir uns an meine Einleitung: „Es handelt sich bei Opportunitätskosten um entgangene Erlöse, weil du vorhandene Möglichkeiten nicht wahrgenommen hast“. Unvorbereitet sein und vorhandene Möglichkeiten nicht nutzen, dies geht Hand in Hand. Ein weiterer Punkt: Vorbilder fehlen.Castingshow Kandidaten scheinen sich nie mit echten Stars verglichen zu haben und arbeiten anscheinend auch nicht darauf hin. Business-Gründern fehlen im Gegensatz dazu wirtschaftliche Vorbilder und (echte) Mentoren, die sie motivieren und von denen sie auch lernen können. Suche dir deshalb wirtschaftliche Leitfiguren, denen du folgst. Ein echter Mentor (kein selbsternannter Guru) wird dich mit wertvollen Tipps unterstützen und du wirst auch keine Opportunitätskosten versenken. Meiner Beobachtung nach, scheint vielen Casting-Show-Kandidaten gänzlich eine gesunde Selbstreflexion zu fehlen.

Oft frage ich mich „Haben sich diese Menschen schon einmal selbst singen gehört? Woher haben sie die Ansicht, dass sie für das Musik-Business geeignet sind?“ Das Gleiche gilt für Dropshipper. Viele überlegen sich im Vorfeld nicht intensiv genug: „Brenne ich wirklich für diese Nische? Habe ich wirklich die Selbstdisziplin zwei-drei Stunden Minimum am Tag zu investieren. Habe ich ausreichende Skills, um ein eigenes Business zu starten oder das Durchhaltevermögen mich eigenverantwortlich fortzubilden – Stichwort YouTube-Videos, Blogbeiträge, Fachbücher..?“

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

13
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!