Dropshipping Magazine
Marktplätze / Plattformen News

Alibaba ist in Spanien angekommen

Lesezeit: 3 Minuten

Bereits im August 2019 hat Alibaba sein erstes stationäres Geschäft in Europa eröffnet: Im spanischen Madrid, denn Spanien soll für AliExpress zukünftig das Tor zum europäischen Markt öffnen. Der 1999 gegründete chinesische Online-Gigant kämpft seit Jahren mit Amazon um die Vorherrschaft im Online-Geschäft, hat in Europa aber bis jetzt noch keinen großen Marktanteil. Über 90 Prozent der verkauften Waren stammen aus dem Heimatmarkt China. Das Handelsvolumen ist zwar dreimal so groß wie das der Amerikaner, jedoch hat das Unternehmen in Europa bisher noch nicht so wirklich Fuß gefasst. Das soll sich jetzt ändern.

In Spanien, Italien, Russland und der Türkei öffnen die Chinesen ihre Plattform jetzt für lokale Hersteller und Anbieter. Die Wahl auf den Schwerpunkt Spanien fiel dabei nicht zufällig – der spanische Markt ist der drittgrößte Auslandsmarkt von AliExpress nach den USA und Russland. Grund: Die Spanier sind sehr aufgeschlossen gegenüber neuen Produkten und Marken, das Geschäft von AliExpress hat sich dementsprechend von Anfang an gut entwickelt. Die niedrige Kaufkraft der Spanier begünstigt den dortigen Handel, denn aufgrund dessen ist die Neigung, nach alternativen, preiswerten Produkten und Schnäppchen zu suchen, deutlich erhöht.

Alibaba zum Anfassen

Bei der Kundenakquise sollen stationäre Shops helfen. Dort können Kunden vor Ort die Ware betrachten und bewerten. So soll das Vertrauen in die chinesischen Produkte aufgebaut werden, die in Europa oftmals einen eher schlechten Ruf haben. Alibaba zum Anfassen sozusagen, um die Vorurteile mancher Kunden hinsichtlich Betrügereien, Lieferverzögerungen, fehlerhaften Produkten und gefälschten Artikeln abzubauen. Die in den Stores ausgestellten Waren reichen von der Kaffeemaschine bis zur Uhr, es werden internationale und unbekannte chinesische Marken verkauft. Die Shops sind ein Versuch, die Hemmschwelle für chinesische Waren zu senken, denn hier können die Produkte nicht nur live angeschaut, sondern gegebenenfalls auch reklamiert und zurückgegeben werden können. AliExpress lockte hier die ersten stationären Kunden erfolgreich mit Gratis-Geschenken wie Drohnen, Scootern und Handys.


Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

18
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!