Dropshipping Magazine
News Praxistipps

Verwandle dein Amazon FBA Business in 100% Dropshipping!

Bei Amazon-FBA liegen hunderte, tausende oder gar zehntausende von Euro Warenwert? Dann verwandle diese jetzt in bares Geld. Die EXPERTISEROCKS SL kauft deine Bestände an und du startest im Anschluss direkt mit deinem EU-Dropshipping-Business.

Im Folgenden findest du gute Gründe, warum sich ein Umstieg für dich auf jeden Fall lohnen wird. Starten wir mit dem womöglich offensichtlichsten. Befreie dich noch heute von sämtlichen Warenvorfinanzierungen. Beim Dropshipping kannst du dein Sortiment sorgenfrei austesten, ohne auch nur einen Euro in den Wareneinkauf investieren zu müssen. Außerdem kannst du dir eine E-Mail-Liste aufbauen. Deutlich wurde dies im Buch „Finanzielle Freiheit mit Dropshipping: Wie Sie ein profitables Streckengeschäft aufbauen, Ihr eigener Boss werden und Ihr Leben endlich genießen (Deutsch)“ von Autor Fabian Siegler. Im dort beschriebenen Dropfunnels® Konzept, wurde deutlich, wie essenziell und bedeutsam die eigenen Kontaktdaten sein können. Die Richtlinien von Amazon erlauben es dir jedoch nicht, E-Mail-Listen aufzubauen. Wenn du also FBA betreibst, dann vergibst du eine großartige Chance – bestehende Kunden wieder zu kontaktieren fällt somit flach. In der Praxis führt dies zu hohen Kundengewinnungskosten, niedrigem Kundenauftragswert und der Unfähigkeit, echte Beziehungen zum Kunden aufzubauen.

Beim Thema Branding sieht es ebenfalls düster aus. Während du beim Dropshipping problemlos mit deinem Lieferanten vereinbaren kannst, dass dieser nicht nur mit deinem Lieferschein, sondern auch im eigenen Karton versenden soll, ist diese Möglichkeit bei Amazon FBA vom Tisch. Es ist verdammt schwer eine gute Reputation und eine enge Beziehung zu deinen Kunden aufzubauen. Amazon fungiert hier immer als Trennmauer. Dies ist gewollt, für dich aber eine absolute Abhängigkeit. Es besteht nur eine geringe Möglichkeit, die Kundenerfahrung mit personalisiertem Produktbranding, wie Versandkartons etc. zu beeinflussen. Dropshipping ist daher eine sehr gute Möglichkeit dies zu ändern. Solange du FBA betreibst, werden deine Käufer immer als Erstes mit dem Amazon-Branding in Berührung kommen. Wenn Branding für dich von enormer Bedeutung ist, ist Dropshipping eindeutig der bessere Hebel. Auch bei der Sortimentsauswahl bist du eingeschränkt. Und das aus ganz praktischen Gründen, größere und sperrigere Produkte lohnen sich tendenziell nicht. Denn solche verursachen extrem hohe Lager- und Versandkosten. Mittels Dropshipping kannst du problemlos auch große Produkte verkaufen. Sauna, Schwimmbäder oder Gartenhäuser sind mittels Dropshipping kein Problem. Mittels FBA ein gefühltes Ding der Unmöglichkeit. Und auch wenn Amazon einen sehr kundenorientierten Ruf genießt, so bist du als FBA-Händler auf das vollständige Vertrauen in Amazon angewiesen. Ein Lieferant kannst du mitunter leicht austauschen, deinen gesamten Warenbestand umlagern wird hingegen komplexer.

Indem du dich ausnahmslos auf den Lieferungsprozess von Amazon verlassen musst, gibst du dein Geschäft faktisch aus der Hand! Priorisierungen werden gerne rasch geändert. In COVID-19 Zeiten wurde dies bereits Realität. Produkte des täglichen Bedarfs oder medizinische Produkte wurden priorisiert versendet. Auch in der Vorweihnachtszeit kommt es immer wieder zu Limitierungen. Letztere gibt es ohnehin immer. Amazon schreibt dir genau vor, wie viele Einheiten du maximal einlagern darfst. Wenn sich die Produkte dann nicht wie geplant verkaufen, dann hast du nicht nur eine erhebliche Kapitalbindung, du wirst zudem noch mit hohen Langzeitlagergebühren bestraft. Mit Dropshipping kann dir all dies nicht passieren. Da du als Amazon-Händler in ein enges, standardisiertes Korsett gepresst wirst, leidet auch die Individualität bei der Produktpräsentation. Dein Sortiment muss nach bestimmten Vorgaben katalogisiert und präsentiert werden. Und wenn wir ehrlich sind, eignet sich der Onlineriese auch nicht für beratungsbedürftige Produkte. Konkrete Kundenanfragen lassen sich nach meiner Meinung nicht zufriedenstellend beantworten. In deinem eigenen Onlineshop kannst du hingegen die volle Bandbreite anbieten. Live-Chat, Messanger, Telefonberatung u. v. m.

Kommen wir abschließend zum Retourenmanagement. Natürlich erfolgt dies ebenfalls über Amazon. Gutschriften, Rückbuchungen, Ersatzlieferungen – alles erfolgt nach Kundenwunsch. Das wird ganz sicher recht kostspielig für dich! Ganz zu schweigen vom harten Wettbewerb. Die Tatsache, dass die Konkurrenz auf Amazon riesig ist, ist unumstritten. Wenn du mittels Amazon-FBA erfolgreich sein willst, musst du einen langen Atem mitbringen. Warum sich auf einen Absatzkanal beschränken, wenn tausende als Dropshipping auf dich warten? Mit Dropshipping verzichtest du nicht auf Amazon, auch nicht auf die Teilnahme am Prime Programm (Stichwort Prime durch Verkäufer). Praktisch eröffnet dir Dropshipping eine ganze neue Dimension an Flexibilität und Unabhängigkeit. Profitiere von einer großen Auswahl sofort Übernahmebereiter Stores. Informiere dich jetzt über das Elite-Dropshipping Programm und starte sofort durch. Deine Warenbestände werden in Zahlung genommen und du bist sofort von dieser finanziellen Belastung befreit. Mit klarem Kopf kannst du dann dein neues Dropshipping Business starten. Informationen zum Ankaufprogramm für FBA-Händler, sowie weitere Informationen zu Elite-Dropshipping 5 findest du unter: https://ed5.expertise.rocks/fba

 

 

19
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!