Dropshipping Magazine
Interviews News

Brexit: Was ändert sich für dich als Dropshipper?

Interviewausschnitt der Geschäftsführerin Jasmin Hoffmann und dem Steuerberater Kevin Jalowi-Kowar:

Jasmin Hoffmann: Aufgrund des Brexits, sind Rechnungen in UK ja ab sofort mit 0 % Umsatzsteuer auszuweisen, oder? Denn grundsätzlich liegt ja die Umsatzsteuer des Warenempfängers zugrunde, aber da UK nicht mehr Teil der EU ist, müssten es 0 % sein, oder?

Kevin Jalowi-Kowar: Du meinst wahrscheinlich die Lieferung aus der EU nach Großbritannien.(unabhängig ob Spanien oder Deutschland). Die Frage ist so pauschal leider nicht zu beantworten. Liegt ein Langstreckengeschäft vor, kommt es auf die Lieferbedingungen an.

Zum Beispiel: Deutscher Online-Shop verkauft aus dem Lager in Italien Ware nach UK. Die Lieferbedingungen sind unverzollt und unversteuert, d.h. der Kunde muss die Ware beim Zoll abholen. Die Ware wird nach dem Kauf direkt abgefertigt und von dem Fulfillment Dienstleister in Italien direkt an den Kunden in UK versandt.

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

36
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!