Dropshipping Magazine
Praxistipps

CLUBHOUSE – Reden ist der neue Megatrend

Seit dem Frühjahr 2020 ist die App in den USA aktiv und seit Mitte Januar 2021 auch in Deutschland. Die App hat bereits mehr als zehn Millionen Nutzer weltweit – Tendenz steigend!

Warum? 

Das hat mit dem Social Media Phänomen des FOMO (fear of missing out – etwas zu verpassen) zu tun. Der Angst, etwas zu verpassen, wenn wir nicht dabei sind. Dadurch wächst die Zahl der Nutzer exponentiell. Momentan allerdings nur für Apple User. Die App bietet auf einfache Art und Weise eine Vielfalt an Möglichkeiten des Austauschs, der Moderation von Themen, des Mitredens, wenn man es möchte und des direkten Austauschs mit Gleichgesinnten. Impulse, Anregungen, Gesprächsbegegnungen und kostenfreier Content bilden die Basis des Audio-Chats und verführen durch ihre Kurzweile schon mal dazu, die Zeit ein bisschen aus den Augen zu verlieren.

Der Ansturm auf die Clubhouse-App ist unglaublich. Was ist dran? Woher kommt der Hype? Für wen ist die App interessant? Wir beleuchten das Thema von verschiedenen Seiten, geben unsere Statements dazu ab und informieren über Vorzüge und Nutzen der App. Dennoch empfinden wir es auch als wichtig, über mögliche Schwachstellen zu informieren.
Die App wurde in San Francisco (USA) von Paul Davison, einem Stanford-Absolventen und ehemaligen Pinterest-Mitarbeiter, sowie Rohan Seth, einem ehemaligen Google-Mitarbeiter, entwickelt. Zu den wichtigsten Kritikpunkten gehört sicherlich die fehlende Konformität zu europäischen Datenschutzverordnungen. Als bedenklich sehen wir den Umstand an, dass die App bei der Anmeldung den vollen Zugriff auf das Adressbuch des Users verlangt. Außerdem ist für jeden der die App nutzt sichtbar, wer wen eingeladen hat. Das ist heikel, hat der Benutzer doch keine Chance diesen Umstand, wenn auch im Nachhinein, zu ändern.

Ich bin Nutzer/Moderator der ersten Stunde in Deutschland und habe mir eine Vielfalt der Räume angeschaut. Mir sind schnell viele Vorteile aufgefallen. Allen voran die unzählbar vielen verschiedenen Interessengebiete, Themen, Clubs und Räume. Die Themengebiete sind derart vielfältig, dass man täglich Neue entdecken kann. Bisher gibt es eine schöne Gesprächskultur mit meist hochklassigem Niveau, zivilisiert und angenehm. Die App ist ein Tummelplatz verschiedenster Menschen quer durch alle Schichten und so ist es nicht verwunderlich, dass man auch schnell Prominente stößt. Nie war es einfacher, mit seinen Idolen einen Dialog zu führen, persönlich und angenehm nah.

Bitte logge dich ein, um diesen Bericht (sowie alle anderen) kostenfrei & vollständig zu lesen.

19
0

Sichere dir jetzt dein Exemplar!